Seit über 20 Jahren treffen sich Mitglieder des „Bund Neudeutschland“ für eine Woche auf der Jugendburg Neuerburg unter dem Motto „Ora et Labora“ – bete und arbeite – um Sanierungs- und Ausbauprojekte dort umzusetzen.

ora et labora

Am Sonntag, 10. Juni 2018 gibt es nun die Gelegenheit, diese Arbeiten beim „Europäischen Tag für Denkmalpflege“, zusammen mit der Jugendburg, dem Förderverein Burg Neuerburg e.V. und der Stadtgarde Neuerburg zu präsentieren.

Mit dabei ist auch das Modell der Neuerburg, geschaffen von Martin Brunker, das den Ausbaustand vor ihrer Zerstörung im Jahr 1692 darstellt.

Die Stadtgarde ist mit ihren Marketenderinnen und einem ebenfalls eigenen Infostand auf dem Ausstellungsgelände an den Kaiserthermen präsent und durch das Eröffnungsschießen um 13.00 Uhr und Salutschüsse um 17.20 Uhr zum Abschluss der Veranstaltung unüberhörbar eingebunden.

Die Veranstaltung gibt einen Überblick in mehr als 20 Ausstellungen über Burgen, Schlösser, Gärten und Altertümer, die sicherlich dazu anreizen die Objekte teilweise dann auch später direkt zu besuchen und zu besichtigen. Natürlich ist die Veranstaltung durch das abwechslungsreiche Bühnenprogramm und zusätzliche Versorgungsstände zum Besuch durch die ganze Familie reiz voll.