Liebe Sportfreunde, endlich können wir Euch nochmal gute Nachrichten zukommen lassen. Nachdem das Neuerburger Tischtennis-Lazarett wiedergenesen war, konnten wir am Mittwoch beim Tabellennachbarn in Schwirzheim wieder aus dem vollen schöpfen und einen sehr wichtigen Sieg für den Klassenerhalt in der höchsten Regionsklasse  einfahren.

Nach den beiden Anfangsdoppeln, in denen die Nervosität sichtlich zu spüren war (beide gingen über die volle Distanz von 5 Sätzen) stand es 1:1, wobei wiederum das altbewährte Familiendoppel S.Mittler/G.Mittler die Oberhand behielt.

Im oberen Paarkreuz verlief es ähnlich wie in den Anfangsdoppeln. Sascha bekam es mit dem hochmotivierten und mit reichlichst Zielwasser ausgestatteten Schwirzheimer Backes zu tun. Trotz starker Gegenwehr und zahlreichen spektakulären Ballwechseln musste unser Spitzenspieler am Ende dem Gegner gratulieren. Am Nebentisch bekam es Gerd mit dem "Materialtüftler" Kreitz zu tun und bewies Kampfgeist und unbedingten Siegeswillen. Die Folge ein 3:2 Sieg für unseren Chef.

Beim Stand von 2:2 starteten Marcus und ich folglich in die Begegnungen des "Unteren Paarkreuzes". Marcus fertigte seinen Gegner kurz und schmerzlos 3:0 ab. In meinem Einzel hatte ich nach einem hart umkämpften ersten Satz (16:14 für Schwirzheim) noch Anlaufschwierigkeiten. Die folgenden 3 Sätze konnte ich dann aber für mich entscheiden. Die Folge: 4:2 für Neuerburg.

Der zweite Durchgang begann wie der erste - wobei dieses Mal Gerd nach harter Gegenwehr gegen den an diesem Tag nicht zu bezwingenden Backes unterlag und Sascha den später völlig konsternierten Kreitz mit 3:0 von der Platte fegte. Der Spielstand folglich 5:3 für Neuerburg.

Nun ging es in die entscheidenden Partien der Platten 3 und 4. Wie im ersten Durchgang bewahrten Marcus und ich die Nerven und stellten mit zwei klaren 3:0 Erfolgen die Weichen für den späteren Sieg, den Sascha mit einem souveränen 3:0 gegen die gegnerische Platte 3 zementierte.

Wir waren uns nach dem Sieg alle einig "ein Erfolg der ganzen Mannschaft"! Mit dieser Geschlossenheit soll es nun am kommenden Dienstagabend zum "Showdown" in der eigenen Halle gegen Irrhausen kommen.

Wir haben es in der eigenen Hand. Gewinnen wir mit 8:6 und einem gleichzeitig zu erwartenden Sieg Matzens in Schwirzheim, haben wir die Klasse sicher gehalten. Bei einem 7:7 oder einer Niederlage wird unsere Mannschaft in der Relegation (Anfang Mai) antreten.

Wir werden alles in dieses Spiel legen und würden uns über Zuschauerunterstützung freuen. Das Hinspiel endete 8:6 für uns und bot alles, was das Tischtennisherz höher schlägen lässt. Spannung ist vorprogrammiert!!!

Für Neuerburg punkteten: Das Doppel S.Mittler/G.Mittler; Einzel: S.Mittler (2), G.Mittler (1), P.Klein (2), M.Weigel (2)

Nächstes Spiel (Endspiel): Dienstag 17.04.2018 um 19:30 Uhr in eigener Halle ("Enztalarena") SV BW Neuerburg : SV Irrhausen !

Euer Jan-Paul Klein

Top Anzeige


2017 buch neuerburgGeschichte der Stadt und Herrschaft Neuerburg
nur noch wenige Exemplare verfügbar !!!


2018 anz grill active day

Top Termine

23.04.2018 (14:00h - h)
Montagswanderung
30.04.2018 - 30.04.2018
Maibaum aufstellen
01.05.2018 - 01.05.2018
Maifest beim Eifelverein
Zum Seitenanfang