Allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Neuerburg wünsche ich fröhliche Weihnachten, einen ruhigen Jahresausklang sowie einen guten Start in das kommende Jahr! Diesen Wunsch möchte ich jedoch auch über die Stadtgrenzen hinaus  schicken, da viele Menschen aus dem Umland von Neuerburg regelmäßig unser Stadtleben bereichern und mit Leben füllen.

... zur Festlegung der zentralen Versorgungsbereiche im Rahmen des Einzelhandelskonzeptes:

Die Landesplanungsbehörden fordern in Zusammenhang mit dem Landesentwicklungsprogramm IV eine Festlegung der zentralen Versorgungsbereiche. Dadurch kann die Stadt Neuerburg unter anderem die Grundlagen für alle interessierten Investorengruppen schaffen, ihre geplanten Projekte zu realisieren; der vorhandene Einzelhandel wird durch dieses Konzept in seiner Position gestärkt.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden im Marienheim des Marienhaus-Klinikum des St. Josef Krankenhauses Neuerburg die langjährigen Vorstandsmitglieder Albert Borrelbach als Vorsitzenden, Erhard Roth als 2. Vorsitzenden sowie die Vorstandsmitglieder Franz Thommes und Gisela Weiler in einer Feierstunde durch den Vorsitzenden Wilhelm Ahlert und 2. Vorsitzenden Elmar Gierenz im Beisein des neu gewählten Vorstandes des Fördervereins Marienhaus-Klinkum St. Josef Neuerburg verabschiedet. Der bisherige 2. Vorsitzende Herr Erhard Roth gehört weiterhin dem Vorstand als Schatzmeister an.

Das Stadtbüro ist vom 20. Dezember bis 10. Januar geschlossen. Bitte wenden Sie sich in dieser Zeit mit Fragen an die Verbandsgemeindeverwaltung - Telefon 06564-690.

Bitte beachten Sie, dass der Winderdienst nur geleistet werden kann, wenn die Straßen nicht mit Autos zugeparkt sind. Zudem möchte ich darum bitten, dass Sie sich mit Ihren Fragen oder Anregungen zum Winterdienst im Stadtbüro unter 06564-2673 melden. Das Büro ist von Mo. bis Do. von 9 - 11 Uhr besetzt; außerhalb der Öffnungszeiten nimmt ein Anrufbeantworter Ihren Anruf entgegen.

Pünktlich hat Petrus den Wunsch erfüllt
Und die Enztalstadt tief in Schnee gehüllt.

Durch festliches Licht – dank Gewerbeverein –
Lädt ganz Neuerburg zum Verweilen ein.

Hoher Besuch wurde heute im Vereinshaus des Eifelvereins 1888 e.V. erwartet: St. Nikolaus höchst persönlich in Begleitung des treuen Knecht Ruprecht gab dem Verein die Ehre. Weihnachtlicher Gesang stimmte die versammelten Mitglieder auf das Kommende ein. Nach einer Ansprache von St. Nikolaus gab's dann auch noch eine Bescherung. Bilder von dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Text und Fotos: Martin Brunker

Pünktlich zum 1. Adventssonntag kann die in höchstem Maße sehenswerte Heimatkrippe von Norbert Klinkhammer in der Pfarrkirche St. Nikolaus wieder bestaunt werden. Derzeit fehlt einzig noch die "Heilige Familie" im Stall der Krippe. Ab Heiligabend ist aber auch dieses Detail vorhanden und ab 6. Januar werden dann auch die Hl. 3 Könige vorhanden sein.

Die Mitgliederversammlung 2010 des DRK-Ortsvereins Neuerburg fand  in den neuen Räumlichkeiten im neuen Rot-Kreuz-Zentrum statt. Der Vorsitzende Bürgermeister a. D. G. Keßler konnte zu dieser Veranstaltung  neben dem Vorstand alle aktiven Vereinsmitglieder und den Stadtbeigeordneten Willi Ahlert, Neuerburg, begrüßen.

In der Stadt Neuerburg wurde die Straßenreinigungspflicht durch die Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen in der Stadt Neuerburg vom 02. September 1977 auf die Eigentümer oder Besitzer derjenigen bebauten oder unbebauten Grundstücken übertragen, die durch eine öffentliche Straße erschlossen werden oder die an sie angrenzen. Die Reinigungspflicht umfasst die innerhalb der geschlossenen Ortslage gelegenen öffentlichen Straßen. Zu den öffentlichen Straßen gehören insbesondere:

Zum Seitenanfang